Eintritt in die Social Media Welt: Auch dein Unternehmen sollte die Chance ergreifen

Ein gekonnter online Auftritt ist und bleibt in unserer Zeit ein wichtiges Thema. So gerne viele Unternehmen in der Hinsicht noch ein Auge zudrücken, ist der Wert einer guten online Präsenz schon lange nicht mehr abzustreiten.



Oft fällt das Argument, die Konkurrenz sei bereits zu groß, die Technik zu kompliziert oder alles im Großen und Ganzen zu zeitaufwendig für den nur langsam wachsenden Erfolg.


Ist Social-Media-Marketing also überhaupt sinnvoll? Diese Frage lässt sich leicht beantworten. Beobachte es selbst, auf den Straßen, in der U-Bahn, im Zug, in der Schnellbahn – praktisch überall, wo man ist, sieht man Menschen mit einem Smartphone in der Hand. Doch weshalb greift der Smartphone-Nutzer meist zum Handy? Genau - wegen seiner Social Media Apps.


Es sind insgesamt über 3 Milliarden Menschen weltweit auf irgendeiner Social Media Plattform unterwegs. Viele dieser Nutzer sind sogar mehrmals täglich online anzutreffen. Genau dort kann man auch dich treffen!


Natürlich stellt man sich hier auch schnell die Frage: Ist die Konkurrenz online schon zu groß? Wenn man genau darüber nachdenkt, herrscht überall Konkurrenz – online sowie offline. Also warum denen, die nur offline arbeiten nicht einen Schritt voraus sein?


Gerade Social Media ist ein wundervolles Werkzeug, um ein Unternehmen durch seinen persönlichen Charakter von seiner Konkurrenz abzuheben. Selbstverständlich ist es wichtig, wenn Mitarbeiter eines Betriebes Vorort höflich sind, die Kunden sich gut betreut fühlen und das Produkt oder die Dienstleistung von guter Qualität zeugt. Social Medias bieten allerdings noch andere tolle Vorteile: Du erreichst deine Kunden auf eine ganz andere Art und Weise und kannst deinem Betrieb online ein geschmackvolles Gesicht verleihen.


Wie viel Zeit man darin investieren möchte, bleibt einem natürlich selbst überlassen. Aber wie bei allem gilt: "The grass is greener where you water it".

Verbreitet man regelmäßig ansprechenden Inhalt, interagiert mit anderen Nutzern und geht auf Nachrichten und Kommentare ein, erreicht man eine tolle Kundenbindung und brandet sein Unternehmen. Postet man allerdings nur einmal monatlich und interagiert nur gering mit anderen, darf man auch auf keinen Erfolg hoffen. Interessiert man sich dafür, ist es auch sehr einfach die Grundlagen zu lernen. Ansonsten gibt es natürlich noch die Möglichkeit das ganze outzusourcen und eine Social Media Management Firma zu buchen, um Zeit zu sparen.


Aber genug überzeugt und argumentiert: Dadurch das du dich dazu entschieden hast bis hier zu lesen, ist dir bestimmt bewusst wie essenziell ein guter online Auftritt ist und bist bestimmt schon voller Tatendrang.



Die ersten Schritte


Falls es noch nicht dazu gekommen ist, wird es nun Zeit deine Social Media Accounts einzurichten.

Beachte dabei folgendes:

  • Ein professionelles Profilbild und eine aussagekräftige Beschreibung wirken von Beginn an vertrauenswürdig. Ein Geschäft ohne Profilbild oder Beschreibung wird schlecht gefunden und wirkt nicht seriös. Informiere dich im Vorhinein, welche Formate/Pixelanzahl von der jeweiligen Plattform verlangt werden um unscharfe Bilder zu vermeiden.

  • Wenn du die Möglichkeit hast (z. B. Facebook, Instagram,…), füge Öffnungszeiten, Adresse, E-Mail Adresse, Website und Co. hinzu um die Nutzerfreundlichkeit zu erhöhen!

  • Falls du noch keines hast, überlege dir ein tolles Image, Thema oder einen Leitspruch mit Wiedererkennungswert. Dein Feed soll etwas Besonderes sein!


Keywords und Hashtags


Im Internet sind Keywords/Schlagwörter/Hashtags das A und O, wenn es darum geht die richtigen Personen, Gruppen, Firmen, Unternehmen, Organisationen, Kunden, Kooperationspartner, Mitbewerber usw. zu finden, sich zu vernetzten und positiv im Gedächtnis zu bleiben.


Es fällt dir schwer Keywords zu finden? Du kennst deine Branche, Wunschzielgruppe und Stammkunden am besten. Höre deinen Kunden zu. Wie und was sie über dein Unternehmen und zu deinen Produkten oder Dienstleistungen sagen. So kannst du spielend leicht Keywords sammeln!


Content, Content, Content!


Das wohl wichtigste Wort, wenn man einen seriösen, professionellen und wiedererkennbaren online Auftritt aufbauen möchte. Guter, ansprechender Inhalt zieht neue Fans an!


Um online gesehen zu werden, benötigt man selbstverständlich auch Inhalt. Aber welcher Inhalt zu welcher Tageszeit bewirkt denn eigentlich am meisten? Zu posten während niemand online ist, ergibt wenig Sinn und lässt deine Mühen ungesehen. Abgesehen davon, benötigt es für alle Social Media Plattformen unterschiedliche Arten von Content. Beispielsweise liegt der Schwerpunkt von Instagram bei Bild und Video Material, während bei Twitter schon jahrelang der Text überwiegt. Überlege demnach genau, wo du was posten möchtest und wen du damit eigentlich erreichen willst.


Auch die Anzahl macht es aus! Postest du zu selten neuen Inhalt, gehst du im Feed vieler User schnell unter. Doch wann soll jetzt, wo was gepostet werden?! Am besten du managst deine Social Media Posts mit einer Tabelle oder einem Kalender. So behältst du den Überblick darüber, wann du wieder neue Texte und Bilder benötigst und gewöhnst dir eine Regelmäßigkeit beim Posten an.


Genauere Informationen dazu, welcher Inhalt für welche Plattform benötigt wird, werden im nächsten Artikel veröffentlicht.


Nah, bist du nun überzeugt oder überlegst du immer noch ob du in die Social Media Welt einsteigen möchtest? Falls du Fragen hast, kannst du gerne einen kostenlosen Beratungstermin bei uns vereinbaren.


Viel Erfolg,

das Team von Brandog